Ihre Ansprechpartner

J. W. Zander GmbH & Co. KG Essen
Fachgroßhandel Haustechnik
Essen-Frillendorf
Tel: (0201) 1704 -0
zaco.essen@zander-gruppe.de

Einblicke / Erfahrungen

Wie erleben unsere Mitarbeiter die Arbeit in der Zander-Gruppe?

Vier junge Mitarbeiter geben hier einen Einblick aus ihrem ganz persönlichen Arbeitsalltag. Erfahren Sie von Frau Hollricher, Herrn Kalendruschat, Frau Karabulut und Frau Niepalla mehr über die Ausbildung in der Zander-Gruppe.

Vor ca. einem halben Jahr habe ich meine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel bei der Firma Wilhelm Rink, einem Mitglied der Zander-Gruppe, abgeschlossen.

Positiv war, dass ich im Laufe meiner Ausbildung alle Abteilungen durchlaufen konnte. Dadurch habe ich einen tiefen Einblick in die unterschiedlichen Aufgabengebiete einer Groß- und Außenhandelskauffrau gewinnen können.

Nach meiner Ausbildung wurde ich in die Finanzbuchhaltung übernommen, in der ich nun Verantwortung für mein Aufgabengebiet übernehmen und noch weitere wichtige Erfahrungen sammeln kann. Besonders freut mich, dass ich ab demnächst neben meinem BWL-Studium noch weiter in der Firma Rink beschäftigt bleibe und man mir seitens des Unternehmens mit flexiblen Arbeitszeiten entgegenkommt.

Vor drei Jahren habe ich meine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann bei Hermann Albert Bumke in Hannover, einem Mitglied der Zander-Gruppe, begonnen. Die Ausbildungszeit habe ich durchweg positiv erlebt, da man in den verschiedenen Abteilungen selber mitarbeiten und mithandeln konnte.

Zu Beginn meiner Ausbildung wurde ich im Lager eingesetzt, um praktische Erfahrungen über das Sortiment und die Produktvielfalt zu bekommen.

Im zweiten Ausbildungsjahr, nach Durchlauf der Abteilungen Einkauf, Buchhaltung und Marketing, erhielt ich die Chance, mich im Telefonverkauf zu beweisen.

Ich habe bis jetzt sehr viele spannende und aufregende Alltagssituationen erlebt, die mich nach meiner Übernahme in meiner jetzigen Tätigkeit als Fachberater für den Elektro–Verkauf sehr geprägt haben.

Vor 1,5 Jahren habe ich meine Ausbildung bei der J.W. Zander GmbH & Co. KG Essen erfolgreich abgeschlossen.

Noch während meiner Ausbildung habe ich die Aussicht auf eine Stelle in der Sanitär Ausstellung geboten bekommen. Aufgrund der Tatsache, dass mir die Arbeit in dieser Abteilung besonders gut gefallen hat, habe ich mich entschlossen, die Ausbildung auf 2,5 Jahre zu verkürzen.

So hatte ich die Möglichkeit, nach dem vorgezogenen Abschluss meiner Berufsausbildung als neue Mitarbeiterin in der Sanitär Ausstellung übernommen zu werden.

Liebe Leser,

mein Name ist Moritz Wohleb. Ich habe bei der Firma J.W. Zander in Freiburg eine 3 Jährige Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik absolviert. In diesen 3 Jahren durfte ich in einem sehr tollen Arbeitsklima und Team lernen.  Ich wurde sehr schnell  von meinen Kolleginnen und Kollegen im Team aufgenommen, alle waren sehr nett und hilfsbereit. Bei  Fragen von mir wurde sehr aufmerksam zugehört, mit ihrer ganzen Erfahrung antworteten sie souverän und brachten mir Arbeitsvorgänge, Arbeitsprozesse und Warenkenntnisse bei.  

Nach dem ich die Grundlagen gelernt hatte durfte ich schnell selbständig arbeiten. Zu den Tätigkeiten innerhalb meiner Ausbildung gehörten aber nicht nur kommissionieren, Ware verpacken und Wareneingänge abwickeln. In einer unserer  Produkt- bzw. Vertriebsabteilungen  sowie in unserer  Azubi-Abteilung (AZAB) wurde mir sehr viel Wissen vermittelt.

In der AZAB im Bereich der Kunden-Abholung, an der Telefonzentrale sowie an der Kasse hatte ich sehr viel Kundenkontakt.  Insbesondere in dieser  Abteilung merkte ich sehr schnell, dass mir die Kommunikation und der Umgang mit unseren Kunden sehr viel Spaß und Freude bereitete.

Um einen ersten Schritt in diese Richtung zu gehen, durfte ich einen Tag mit einem Außendienst Mitarbeiter verbringen um Kenntnisse und Wissen im Bereich des aktiven Vertriebs zu erlangen.  Mich faszinierte sofort wie eng die Kunden Bindung ist und wie konkret und gut gearbeitet wird um unsere Kunden mehr als zufrieden zu stellen. Nach meiner Ausbildung habe ich die Chance bekommen, ein halbes Jahr in ein Vertriebsteam „hinein zu schnuppern“ und dort auch selbstständig arbeiten zu dürfen. Diese Chance wollte ich mit voller Motivation nutzen. Nun arbeite ich in unserer Vertriebsabteilung und bilde zusammen mit meinem zuständigen Außendienst Mitarbeiter ein Tandem-Team. Das heißt ich betreue seine Kunden im Innendienst. Die Kommunikation mit unseren Kunden bereitet mir jeden Tag sehr viel Spaß und Freude, insbesondere wenn sie mich ihre Zufriedenheit erkenn lassen. Sehr gerne erstelle ich für sie Angebote über die neuesten Artikel, besuche sie ab und zu mit dem zuständigen Außendienstmitarbeiter und bin auch auf Messen und Veranstaltungen Ansprechpartner.

Tatsache ist, dass ich bei Zander in Freiburg eine sehr gute Ausbildung genießen durfte und man motivierten jungen Nachwuchskräften immer eine Chance bietet, sich weiter zu entwickeln.

Moritz Wohleb